Potsdam Prachtbauten & Berühmtheiten

Individuelle Tour Potsdam Prachtbauten & Berühmtheiten
Dauer, Preis & Treffpunkt

Potsdam - Eine Perle vor den Toren Berlins. Die ehemalige preußische Residenzstadt blickt auf eine bewegte Geschichte zurück. Entdecken Sie mit uns ihre Schönheit und Vielfältigkeit fernab des Massentourismus. 

Über die Glienicker Brücke und durch die Berliner Vorstadt bringen wir Sie zum Schloss Cecilienhof und zu dem ehemaligen "Militärstädtchen Nr. 7", auch bekannt als "Verbotene Stadt". Vom Pfingstberg aus, Potsdams höchster Erhebung, genießen Sie einen traumhaften Blick über Brandenburgs Hauptstadt. 

Anschließend besuchen wir mit Ihnen das Holländischen Viertel, den Alten Markt mit der imposanten Nikolaikirche und den malerischen Park Sanssouci, in dem sich der letzte Prachtbau Friedrich des Großen, das Neue Palais befindet. 

Vor Tourstart spricht unser Guide gerne mit Ihnen den Tourverlauf ab und geht auf Ihre Wünsche und die Schwerpunkte der Tour ein. 

Highlights
  • Abholung (Berliner Hotel)
  • Berliner Vorstadt

    Was haben Steven Spielberg mit der Glienicker Brücke, ein in alten Villen einquartierter russischer Soldatensender, Paul Schultze-Naumburg – der Architekt von Schloss Cecilienhof - mit der Abschaffung des Korsetts zu tun? Spannende Geschichten eingebettet in einer Fahrt entlang schöner alter Villen erwarten Sie hier. 

  • Schloss Cecilienhof

    Das Schloss wurde zwischen 1913 - 1917 für den Kronprinzen Wilhelm und dessen Gemahlin Cecilie erbaut. Weltgeschichtlich bedeutsam wurde Cecilienhof als Ort der Potsdamer Konferenz im Jahr 1945. 

  • Militärstädtchen Nr. 7

    Potsdams "verbotene Stadt" - Teile des in der Nauener Vorstadt gelegenen Villenviertels wurden zwischen 1945 und 1994 vom sowjetischen Militär besetzt und zur "Deutschlandzentrale der Militärspionageabwehr" ausgebaut. Der Geheimdienst KGB hatte hier über 40 Jahre einen wichtigen westlichen Vorposten. 

  • Russische Kolonie Alexandrowka

    König Friedrich Wilhelm III ließ die Russische Kolonie 1826 als Denkmal für die enge Freundschaft und Verbundenheit zwischen ihm und dem russischen Zaren Alexander I erbauen. 

  • Belvedere auf dem Pfingstberg

    Der Pfingstberg ist mit 76 m Potsdams höchste Erhebung. Von hier oben genießt man einen traumhaften Blick über die Stadt. Gekrönt wird der Pfingstberg vom Belvedere - König Friedrich Wilhelm IV ließ ihn als Aussichtspunkt bauen. Der ebenfalls dort gelegene Pomonatempel wurde 1801 gebaut und gilt als Erstlingswerk Karl Friedrich Schinkels. 

  • Holländisches Viertel

    Das zwischen 1732 - 1742 erbaute Viertel mit 134 Häusern gilt als das größte zusammenstehende Bauensemble holländischen Stils außerhalb der Niederlande in Europa. 

  • Alter Markt

    Der Alte Markt ist Potsdams Herzstück. Von hier aus entwickelte sich im 17. Jahrhundert die Stadt in der Form, wie wir sie heute sehen können. Der neu erbaute Brandenburger Landtag in historisierender Fassade des alten Stadtschlosses, das alte Rathaus sowie die imposante Nikolaikirche bilden ein einzigartiges Ensemble. 

  • Neues Palais

    Friedrich der Große letzter und gewaltigster Schlossbau im Park Sanssouci. "Fanfaronade" - wie Friedrich selbst sein Schloss bezeichnete, sollte Europa nach dem Ende des 7-Jährigen Krieges zeigen, wie stark Preußen danach immer noch war. 200 Räume, 4 Festsäle, 1 Theater, 292 große Sandsteinfiguren. 

  • Villenkolonie Neubabelsberg

    Wohnort der UFA-Stars und 1945 während der Potsdamer Konferenz Residenz der Staatsmänner Stalin, Churchill und Truman. Bedeutende Architekten wie Mies van der Rohe und Hermann Muthesius prägten mit ihren Bauten die Kolonie. 

  • Rückweg nach Berlin
Sprachen:
Deutsch / Englisch
Dauer:
ab 4 Stunden
Termine:
auf Anfrage
Preis:
auf Anfrage
(private Tour)
Zahlungsmöglichkeiten:
Bar und Kartenzahlung (MasterCard, Maestro, VISA, American Express)

Sie planen einen Betriebs- oder Vereinsausflug und sind mehr als sechs Personen? Wir machen Ihnen gerne ein individuelles Angebot - bitte sprechen Sie uns an!

Unsere Leistungen:
  • Abholung vom Hotel / vereinbarten Treffpunkt
  • bis 7 Personen: Komfortable Großraumlimousine (MB V-Klasse)
  • ab 8 Personen: Komfortabler (Klein)Bus
  • Qualifizierter Guide
  • "Berlinsky"-Sekt
  • Softdrinks
Erfahrungen & Bewertungen
Bruno B. aus Luzern schrieb am April 2017

"Kreuzberg-Tour"

Definitiv keine 0815-Tour. 
Die Tour ist abwechslungsreich, guter Mix mit fahren/erzählen, Stopps mit Besichtigungen, Kaffeehalt in einem Café dass sich in einer alten Apotheke eingenistet hat. Das gute an dieser Tour ist, dass sehr individuell auf Fragen und Interessen eingegangen werden kann. 
Alles in allem ein äusserst gelungener Ausflug, mit einer sehr sympathischen Leitung. Wir empfehlen SecretsTours wärmstens weiter. Für uns stimmte das Preis-Leistungsverhältnis auf jeden Fall. Werden sicher das nächste Mal wieder buchen.

Steffen B. schrieb am 12.3.2017

"Wannsee-Tour" 

Sehr freundlicher und Kundenorientierter Service. Auswahl der Tour war super und sehr interessant gestaltet. Informationen während der Tour waren sehr ausführlich, ohne langweilig zu sein. Bei der Buchung wurde im Detail auf unsere Vorstellungen eingegangen. Von der Buchung bis zur Ausführung der Tour waren wir äußerst zufrieden. Wer eine besondere Tour durch Berlin sucht, ist hier genau richtig!

Julia aus NRW schrieb am 20.2.2017

Außergewöhnliche und innovative Touren zu verborgenen Orten in Berlin fernab der gewöhnlichen Touristen-Attraktionen geleitet von einer jungen, absolut authentischen und sehr sympathischen Insiderin! Was Sie bekommen? Einen Eindruck vom originären Berlin, geballtes Insider-Wissen über die Hauptstadt und viele tolle Geheim-Tipps! Der Preis ist erschwinglich und jeder Cent gut angelegt. Für uns wird es keinen Berlin-Besuch mehr geben ohne eine Secret-Tour!

Michael S. aus Berlin schrieb am 26.11.2016

"Tunnelwanderung Innsbrucker Platz"

Super geführte Tour am Innsbrucker Platz. Hat echt Spaß gemacht!

Olaf K. aus Langenhagen schrieb am 1.1.2017

Wir hatten die Tour "Gedenkstätte Hohenschönhausen" gebucht. Wir waren von der Ausarbeitung der gesamten Tour begeister. Berlin nir wieder ohne Secret Tours.

Bern, Schweiz schrieb am 22.4.2017

“Beelitzer Heilstätten”

Spannend und ideale Form von Besuch: mit dem Auto hinfahren und dabei schon viel Spannendes erfahren.